Ausbildung zum/ zur Naturpädagogen/in

beim Landesjagdverband

Erstellt am 23.05.2016

Im Jahr 2016 geht die Ausbildung zum/ zur  Naturpädagogen/in beim Landesjagdverband e.V. in die zweite Runde.

 

Die Koordination für dies Ausbildung hat die Akademie für Wild, Jagd und Natur übernommen und wirkt damit unmittelbar mit dem Landesjagdverband zusammen.Jeder, der die Jägerprüfung abgelegt hat oder eine gleichwertige Qualifikation in relevanten Fachgebieten vorweist, kann mit Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses sich der Ausbildung unterziehen.

 

Die Ausbildung ist in vier Module unterteilt: 

 

Naturpädagogik-Seminar I

29.4.-1.5.2016 Grundlagen und Praxis der Pädagogik 

 

Naturpädagogik-Seminar II

23.9.-25.9.2016Arbeiten mit Kindern im Vor-, Grund- und Förderschulbereich 

 

Naturpädagogik III

18.3.-20.3.2016Pubertät ist, wenn die Erwachsenen schwierig werden 

 

Naturpädagogik IV

15.7.-18.7.2016In der Natur mit Erwachsenen und Menschen mit Behinderung 

 

Die jeweiligen Module finden unter fachlicher Anleitung zweier erfahrener Jugendobleute und Naturpädagogen rund um den Dornsberg statt. Die beiden greifen auf langjährige Erfahrung zurück und vermitteln praktisch und mit Charme ihr Wissen.

Im Anschluss an das vierte Modul findet ein Praxistag statt. Dies bedeutet, dass man hier eine Schulklasse in Feld und Wald führt. Zwei Prüfer/Innen werden den Lernbegang begleiten und schauen sich Konzeption und Wissenvermittlung an.Vorab werden die Auszubildenden Möglichkeiten bekommen Praxistage auf verschiedenen Veranstaltungen, z.B. Messen, Ausstellungen, Unterricht im Grünen Klassenzimmer o.ä. unter Anleitung zu besuchen. 

Im Sommer wird die erste Prüfung der Naturpädagogen/Innen abgenommen. Gerne kann man bei verfügbarem Ausbildungsplätzen auch quer in die Modulreihe einsteigen.

Der/die zertifizierte Naturpädagoge/In sollte sich dann innerhalb von zwei Jahren einer Fortbildung aus dem Angebot des DJV oder LJV unterziehen. 

 

Weitere Informationen kann man unter dem Fachbereich Lernort Natur auf der Landesjagdverband- Internetseite entnehmen.

Oder einfach unsere Jugendobfrau Alexandra Ostholt ansprechen.

Zurück zur Übersicht