Amseltreff am Freitag, 27. Oktober

Erstellt am 31.10.2017

die Jugendobfrau Alexandra Osthold berichtet:

 

Am 27.10.17 wurde es ganz schön gruselig.

 

Unser Thema waren Hexen und Spinnen rund um den Hexenfelsen.

Da es draußen schon früh dunkel wurde und noch ein kleiner Spaziergang auf den Felsen gegenüber vom Schützenhaus bevorstand, bastelten wir Laternen, damit wir etwas Licht für unsere Nachtwanderung dabei hatten. Voller Ungeduld, dass es endlich losging , schnell noch etwas Kleber hier und da... noch ein Blatt und eine Eule zur Verzierung...endlich ging es los. Nahezu im Hellen erreichten wir einen tollen Aussichtspunkt mit Blick über Heidenheim, den noch nicht alle kannten.

 

Im Kerzenschein unserer Laternen erzählte Amsel die Geschichte von der Hexe die von dem Felsen stürzte, zu Stein wurde und all ihr Wissen rund um die Kräuterheilkunde mitnahm. Wo ist nun die zu Stein gewordene Hexe? Das wollten wir alle wissen. Wie konnten wir in solch einer Dunkelheit den Abstieg in nassem Laub mit rutschigem Untergrund schaffen? Leider waren wir beim Basteln so auf die Schnelle bedacht, dass der Kleber kaum Möglichkeit zum Trocknen hatte, somit lösten sich einige Laternen auf und nur eine einzige Laterne hat den Weg hinunter unbeschadet überstanden. Zum Glück hatten wir ein großes Seil dabei. Das gab uns Sicherheit.

 

Am Fuße des Felsen fanden wir die zu Stein gewordenen Hexe, hier gab es zur Stärkung ein rotes Elixier( einige munkelten es sei Hexenblut) damit alle gesund in die kalte Jahreszeit kommen. Bei einem leckeren Kuchenpicknick zurück in der SGH tauschten wir alle unsere Erlebnisse aus.

 

Das nächste Mal treffen wir uns am 15.12.17 ab 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der SGH. Hier warten allerlei Schießwettbewerbe.

Erstellt am 31.10.2017
Zurück zur Übersicht