Hundeführerlehrgang 2018 - elfter Tag

am Donnerstag, 5. Juli, an der Baurenhäuleshütte

Erstellt am

"Wenn die Generalpobe nicht richtig läuft, dann klappt die Premiere besonders gut"!

Falls diese Prophezeiung aus Künstlerkreisen stimmt, dann wird es am Samstag eine gute Brauchbarkeitsprüfung!

 

Lediglich der allgemeine Grundgehorsam war am Donnerstag Abend auf der Wiese bei der Baurenhäuleshütte von den Auszubildern noch einmal gefragt.

Danach ging Hundeobmann Marin Schietinger im einzelnen auf die am Samstag steigende Prüfung ein, ermahnte die Teilnehmer den Hund morgens zu Hause zu bewegen, nicht zu füttern und eine halbe Stunde vor Beginn da zu sein. "Für alle Fälle"

 

Allen wurde zudem ein Zettel ausgehändigt, auf dem die wichtigen Dinge für den Prüfungstag aufgelistet sind.

So ausgerüstet sollte keiner etwas vergessen.

 

Ein reichliches Vesper, von Fritz Hofmann organisiert, beendete den letzten Übungsabend des Hundeführerlehrgangs 2018.

 

Bleibt zu bemerken, dass im Falle des Versagens bei der Prüfung, nicht nur Einer die Schuld haben kann, denn auch dabei bilden Führer/in und Hund ein Gespann!!

 

Wie immer wieder gesagt, gehört zu jeder Prüfung ein Quentchen Glück - und das wünschen wir allen.