Fünfter und letzter Spiel- und Prägetag für Jagdhundewelpen

am Donnerstag, 8.September 2016 an der Baurenhäuleshütte

Erstellt am

Der letzte Tag des Welpenkurses war ganz und gar dem freien Spiel gewidmet. Deutlich war zu sehen, dass sich die Junghunde untereinander kennen und teilweise bevorzugte Spielkameraden haben, mit denen das wilde Spiel ganz besonders viel Spass macht.

 

Die zwei Schrotschüsse wurden dabei allgemein überhaupt nicht wahrgenommen, das Toben und Jagen ging einfach weiter. Vielleicht hat sich bei den kleinen Hunde eingeprägt, dass Knallen irgendwie dazu gehört und man es nicht beachten muss. Ein Schritt zur Schussfestigkeit.

Am Wasser konnte man sehen, wer von den kleinen Gesellen eher verhalten zum Teich ging, wer einfach mal hineilief, oder so begeistert war, wie die kleine Jagdterrierdame, die nur mit einer List dazu gebracht werden konnte, das Wasser überhaupt wieder zu verlassen.

 

Hunde und Menschen waren am Abend mehr als zufrieden. Der Welpenkurs 2016 war zu Ende. Der Dank gilt den Ausbildern Kai Bubeck, Petra Walkmann und Wolfgang Schlierer.

Mit allerlei Leckerem vom Grill  mit köstlichen Salaten und vielerlei Getränken saß man noch bis in die Nacht hinein gemütlich an der Hütte zusammen.