Jägerabend auf Schlossgut Burgberg

vom 24. August 2020

Erstellt am

Presseobfrau Anne Schneider schreibt dazu:

 

Am 24.8.2020 fand der erste Jägerabend seit dem Aufkommen des Corona-Viruses statt. Rund zwei Dutzend Jägerinnen und Jäger waren der Einladung von Biotop-Obfrau Anna Badmann nach Schloßgut Burgberg gefolgt und haben sich über die 3 verschiedenen Saatmischungen für Blühflächen im Revier informiert. 2 Mischungen sind vom Landesjagdverband bezuschußt, die dritte hatte Anna Badmann selber zusammen gestellt.

Mit der Pferdekutsche und zu Fuß ging es nach der coronakonformen Anmeldung und der Begrüßung durch den stellvertretenden Kreisjägermeister Fritz Prinz und Anna Badmann zu dem Acker mit den Blühmischungen. Während die meisten Felder bereits abgeerntet sind, boten hier die Blühmischungen in 3 unterschiedlichen Höhen sehr unterschiedliche Pflanzen, Nahrung und Schutz an. Die Saatmischungen sollen 5 bis 10 Jahren halten können. Es wird spannend sein, die nächsten Jahre zu beobachten!

Fazinierend war die Vielfalt sowie der Geruch nach unterschiedlichsten Wild- und Gartenkräuter. Die Anwesendenen nutzen die Gelegenheit und stellten Anna und ihr Mann Walter viele Fragen, die fachkundig beantwortet wurden.

Beim anschließenden Zusammensitzen erklärte sich Anna Badmann bereit, im Winter eine Sammelbestellung für das Saatgut der verschiedenen Blühmischung für Jäger zu organisieren. Bis 31. Januar kann man seine Bestellung bei Anna Badmann abgeben, die einen zu der Bestellung und der Bezuschußung durch den LJV auch beraten kann.

Die Besucher wurden nach der Besichtigung durch den Hegering Mittleres Brenztal mit einem Vesper bewirtet, daß breiten Anklang fand.

Herzlichen Dank an alle, die bei diesem gelungenen Abend mitgewirkt haben!