Drückjagden und die Corona Verordnung

Hinweise des MLR

Erstellt am 04.11.2021

Pandemie: Drückjagden Corona-gerecht organisieren und durchführen
Zitat Forstminister Peter Hauk, MdL:


„Die konsequente Bejagung von Schalenwild ist notwendig, damit sich die Wälder möglichst naturnah zu klimareslilienten Mischwäldern entwickeln können. Auch zur Eindämmung der Afrikanische Schweinepest (ASP) sind revierübergreifende Bewegungsjagden eine bewährte Maßnahme. Doch während der Corona Pandemie gelten für Gemeinschaftsjagden besondere Regeln, die den Infektionsschutz der Jägerinnen und Jäger sicherstellen sollen.“ Ansitzdrückjagden ermöglichen es, einen Wildbestand möglichst effektiv und schonend zu bejagen.
 

Zurück zur Übersicht