Zwei arbeitsreiche Tage auf dem Schießstand

mit zahlreichen freiwilligen Helfern

Erstellt am 18.08.2019

"Der Schießstand in Oggenhausen ist wieder auf den Vordermann gebracht!" so Schießobmann Frieder Heer am Samstag Nachmittag.

Zwischen 20 und 30 Jägerinnen, Jäger und Sportschützen waren seinen Aufruf pro Tag gefolgt und hatten kräftig bei allen Arbeiten angepackt. Und das Geschaffte kann sich wirklich sehen lassen.

Der vom Wetter zerzauste Schutzzaun auf dem Wall wurde ausgebessert, der Wall selber entbuscht und die Scherben der Wurftauben abgerecht. Büsche und Sträucher auf dem ganzen Gelände wurden zurückgeschnitten, notwendige Bäme gefällt und gleich zu Brennholz verarbeitet. Der Rollhasen- und Kipphasenstand bekam eine komplet neue Verblendung, Die Schrotbecher wurden eingesammelt und entsorgt, ebenso die Bleischrote, die gesiebt wieder dem Recyclen zugeführt werden.

Hochhaus, Niederhaus, Bunker und das Gebäude sind blitzblank gereinigt.

 

Frieder Heer spricht im Namen der Vorstandschaft allen Jägerinnen und Jägern, sowie dem SGH-Sportschützenteam ein herzliches Dankeschön aus!

Dank auch an Kerstin, die alle mit Speis und Trank bestens versorgt hat.

"Merci, dass ihr alle so tatkräftig an den beiden Tagen geholfen habt!! Mein persönlicher Dank gilt euch. Bei all der Arbeit blieb der Spass nicht auf der Strecke. Ich bin stolz auf so ein tolles Team!!"

Schießobmann Frieder Heer

 

Erstellt am 18.08.2019
Zurück zur Übersicht