Trauer um Ulrich Löffler

der am 1. April im Alter von 77 Jahren verstorben ist

Erstellt am 05.04.2021

Nachruf  der KJV Heidenheim

Text: Ehrenkreisjägermeister Jürgen Bohnert,  Foto: Helga Wintergerst

Am Donnerstag, dem 1. April 2021 wurde Ulrich Löffler nach längerer Krankheit von seinen Leiden erlöst. Er starb im 77. Lebensjahr nach einem erfüllten Jägerleben im Kreis seiner Familie.


Ulrich Löffler, allen als Uli bekannt, wurde im Jahr 1981 Mitglied der KJV Heidenheim und hat in all den Jahren der Jägerschaft des Kreises Heidenheim mit an vorderster Front gedient.

 

Sein Wirken begann er als Hegeringleiter des Hegerings Alb. Unter Kreisjägermeister Erich Maier war er stv. Kreisjägermeister. Einige Jahre später war er dann 18 Jahre lang ebenfalls stv. Kreisjägermeister in der Ära von Kreisjägermeister Jürgen Bohnert. Etliche Jahre davon zusammen mit der stv. Kreisjägermeisterin Monika Böttger im Dreierteam.

 

Bei seinem Ausscheiden als stv. Kreisjägermeister wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Vom Landesjagdverband wurde er außerdem mit der Verdienstnadel in Gold geehrt.

 

Er war jahrelang Ausbilder für die Jungjäger im Kreis Heidenheim im Fach 1 und gehörte viele Jahre der Prüfungskommission des Landesjagdverbands für das Jagd- und Naturschulzentrum Wiesensteig von Andreas Pohl als stv. Prüfungsvorsitzender und als Prüfer im Jagdlichen Schießen und im Fach Jagdrecht an.

Im Kreis Heidenheim und in Wiesensteig gingen etliche tausend Jungjägerinnen und Jungjäger durch seine Hände und er war Ihnen ein Vorbild als Jäger und Mensch.

 

Trotz seines geschäftlichen Erfolges als Eigentümer der Firma PWT-Prüf- und Werkstofftechnik GmbH blieb er stets bescheiden. Die KJV ließ er spürbar an seinem Erfolg teilnehmen, da ihm das Hundewesen und die Arbeit der Nachsuchenstation besonders am Herzen lagen. Er war wahrhaft ein großzügiger Förderer und Sponsor dieser Arbeit.

 

Am liebsten war Uli in seinen Gummistiefeln und mit Jeans und Hosenträgern unterwegs. So haben wir ihn alle gekannt.

Viele Jahre war er Pächter eines Jagdreviers in seinem Heimatort Steinheim. Die letzten Jahre war er mithelfender Jäger in einem Staatsrervier in Königsbronn.

Seine besondere Passion galt der Jagd in Namibia. Jeder seiner zahlreichen Enkel durfte ihn zusammen mit seiner Frau  mit Vollendung des 12. Lebensjahres dahin begleiten.

 

Unter der Ära von Ulrich Löffler wurden zwei Schießstände saniert und das Jägerhäusle gekauft.

Der nachfolgenden Generation wurde zudem ein gutes finanzielles Polster für die zukünftigen Aufgaben hinterlassen.

Unser Mitgefühl gilt der Familie. Wir werden unseren Uli als guten Freund und Jagdkameraden in bester Erinnerung behalten. Er ruhe in Frieden.

 

Zurück zur Übersicht