Traditionelles Bläserschießen in Oggenhausen

Jagdhornbläser aus Ulm zu Gast auf unserer Schrotschießanlage in Oggenhausen

Erstellt am 22.07.2018

Die Bläsergruppe ist seit dieser Woche in der Sommerpause, der Probenbetrieb wurde bis September eingestellt. Trotzdem brachte sich ein Teil der Bläser nochmals lautstark zu Gehör. Die Schrotschützen unter den Bläsern trafen sich am Samstag in Oggenhausen zum ungezwungenen Schrotschießen.

 

Unterstützt wurden sie dabei, wie auch bei der Hubertusmesse zum Landesbläsertreffen, von Mitgliedern der Bläsergruppe der Jägervereinigung Ulm. Einmal mehr waren die Bläserkameraden aus Ulm begeistert von den Möglichkeiten, die die Schießanlage in Oggenhausen für ein praxisnahes Schrottraining bietet.

 

Der leider fast ständig niedergehende Regen, konnte der Schießbegeisterung nur wenig und der guten Laune nichts anhaben und so wurde neben der üblichen bunten Serie wurde auch der „stehende Hase“ oft geschossen. Unter der fachkundigen Anleitung von Horst Schottky absolvierten alle anwesenden Schützen auch eine Runde Skeet, wobei sogar immer mal wieder eine Doublette gelang.

 

Nachdem jeder Schütze einen Schießnachweis erhalten hatte, kam die Geselligkeit zu ihrem Recht. Bei einem leckeren Vesper mit Wildprodukten fanden die Gespräche statt, zu denen in der Hektik des Landesbläsertreffens viel zu wenig Zeit geblieben war.

Erstellt am 22.07.2018
Zurück zur Übersicht