Jagdschützen der KJV Heidenheim bei der Bundesmeisterschaft

vom 5. bis 8. September 2018
in Freiburg

Erstellt am 10.09.2018

Es ist lange her, dass Jagdschützen der KJV Heidenheim an den Bundesmeisterschaften teilgenommen haben.

In diesem Jahr gingen gleich 5 von ihnen an den Start in Freiburg. Mit dabei waren: Robert Schomers, Rene`Ostholt, Friedrich Heer, Dr. Georg Heller und Martin Resch.

 

Wochen und Monate des Training waren der Teilnahme an dieser großen Veranstaltung vorangegangen, aber leider konnte das nicht so ganz umgesetzt werden.

 

Waren es bei der Flinte die Lichtverhältnisse : morgens gegen die aufsteigende Sonne schießen kostete so manche Taube, so lief bei der Kugel der Keiler ungewohnt schnell und brachte die Schützen an ihre Grenzen.

Hinzu kam natürlich noch der Druck des ersten Startes bei einer Bundesmeisterschaft.

 

Nichtsdestotrotz kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen:

 

Rene Osthold belegte mit der Büchse mit 187 Ringen von 200 den 107. Platz von immerhin 600 Teilnehmern.

 

In der offenen Klasse kam Friedrich Heer mit 303 Punkten auf Platz 137, Rene Osthold mit 292 auf Platz 166 und Dr. Georg Heller mit 286 auf Platz 171.

 

In der Altersklasse belegte Martin Resch mit 300 Punkten Platz 85 und in der Juniorenklasse Robert Schomers mit 281 Punkten Platz 72.

 

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Jagdschützen!

 

Der Dank der erfolgreichen Jagdschützen jedoch gilt Claus Stegmaier und Dr. Max Barth für die Unterstützung beim Training.

 

 

 

Erstellt am 10.09.2018
Zurück zur Übersicht