Jägerbriefe an 17 Jungjäger überrreicht

am Sonntag, 27. Oktober 2019 in Sontheim Brenz
nach der Hubertusmesse

  • Jungjäger

    Jungjäger

Erstellt am 28.10.2019

Ulrich Bischoff berichtet:

17 junge Jäger erhielten ihre Jägerbriefe.

 Siebzehn angehenden Jägern , darunter drei jungen Frauen, konnte unlängst im „Roten Ochsen“ Kreisjägermeister Michael Stütz nach bestandener Prüfung die Jägerbriefe überreichen. Die jungen Jäger hatten zuvor am Forstlichen Bildungszentrum in Itzelberg in 140 Unterrichtsstunden das nötige Rüstzeug erhalten und wurden im Jagdrecht, Wildkunde, Forst-und Landwirtschaft, vor allem im Umgang mit Jagdwaffen gründlich geschult. Dafür sorgte Forstwirtschaftsmeister Michael Öxler als Leiter des Lehrganges. Aus 18 Parforce-Hörnern entbot die Bläsergruppe der Kreisjägervereinigung den Nimroden musikalische Glückwünsche, ehe der Kreisjägermeister zur Verleihung schritt. Aus Heidenheim haben das „Grüne Abitur“ bestanden: Ralf Fischer, Dirk Kemeter, Julius Bliksklager, Cosima Kammel und Michael Scholz. Aus Herbrechtingen Felix Riede und Boris Seeburger. Aus Steinheim Janis Ezel und Sandra Pietschmann. Aus Oberkochen Rudolf Stefan, aus Bächingen Michael Moosdiele, aus Heuchlingen Anke Balasch, aus Heldenfingen Tobias Bosch und aus Heuchstetten Simon Bork. Jägerbriefe erhielten außerdem Michael Warkus aus Giengen, Benedikt Badmann vom Schloß Burgberg und Niklas Kurz aus Syrgenstein. 

Erstellt am 28.10.2019
Zurück zur Übersicht