Hundeführerlehrgang 2020 - 4.Tag

Donnerstag, 9. Juli
an der Jägerackerhütte

Erstellt am 10.07.2020

Für vier Gespanne stand am Donnerstag Abend Schweißarbeit auf dem Programm. Die etwa 340 Meter langen Tagfährten wurden unter der Anleitung von Hans Rau gearbeitet. Den Angaben nach gelang das bei allen sauber, ohne Probleme.

Beim nächsten mal werden die Schweißfährten 400 Meter lang sein, so wie auf der Prüfung verlangt. 

Ansonsten herrschte an diesem Abend um die Jägerackerhütte so etwas wie  "Lehrgangsalltag" -  üben - Leinenführigkeit, Gehorsam, freies Ablegen, Stangenlaufen. Klappte eigentlich alles nicht schlecht.

Außer beim Apportieren, da fehlte es noch. Einige der Teilnehmer müssen zu Hause deutlich mehr üben.

"Bevor das nicht besser sitzt, brauchen wir keine Feldarbeit oder gar Freiverlorensuche anfangen," so Martin Schietinger

Also heißt es weiter üben, üben, üben!

Am besten in kleinen Einheiten, dafür mehrmals am Tage!

Aber das weiß inzwischen jeder!

Erstellt am 10.07.2020
Zurück zur Übersicht