Hundeführelehrgang 2022 - 2. Tag

vom Donnerstag, 21. April

bei der Jägerackerhütte

Erstellt am

„Schafft euch eine Prüfungsordnung an, schaut rein, alles was wichtig ist und man wissen sollte steht darin“ ermunterte der Hundeobmann am zweiten Übungsabend die Teilnehmer
Ein reichhaltiges Programm stand auf dem Plan: Sitz, Platz, bei Fuß, Abliegen für etliche Minuten- Herrufen, Leinenführigkeit, Laufen im aufgebauten Parcour - „es führt dabei der Herr, nicht der Hund!“Stangenlaufen -
Alles Übungen zum Gehorsam, ohne den bei der Hundeabrichtung gar nichts geht. Auf dem Gehorsam und der Unterordnung wird alles andere aufgebaut. Übungen, die nun jeder zu Hause machen sollte. Am besten jeden Tag, in kleinen Einheiten, dafür aber mehrmals. Üben, üben, üben...
Den Abschluss des Abends bildete die Einführung ins Apportieren, bei dem erstaunlich viele schon gute Ansätze zeigten und die Führersuche als Anfang für die Fährte.