Delegierte der KJV Heidenheim beim Landesjägertag 2019

am Samstag, 6.April in der Stadthalle Sigmaringen

  • v.l. Rainer Junginger, Anne Schneider, Wolfgang Straub, Fritz Prinz, Corina Koller, Erwin Lamparter

    v.l. Rainer Junginger, Anne Schneider, Wolfgang Straub, Fritz Prinz, Corina Koller, Erwin Lamparter

Erstellt am 06.04.2019

Beim Landesjägertag 2019 waren auch 6 Delegierte der KJV Heidenheim am Samstag, 6.April in der Stadthalle in Sigmaringen mit dabei.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand ein ein interessantes Podiumsgespräch, moderierte von Prof. Dr. Ulrich Schraml, FVA Freiburg, mit Landwirtschaftsminister Peter Hauk, Reinhold Pix, MdL, Hilmar von Münchhausen, Geschäftsführer des Deutschen Wildtierstiftung, Graf Erbprinz zu Hohenlohe-Oehringen, sowie mit Klaus Lachenmaier, LJV-Wildbiologe, die sich lebhaft über den kommenden Wildtierbericht, der demnächst dem Ministerrat vorgelegt wird, austauschten.

Eine große Rolle spielte neben dem Bericht über Wildtiermanagement und Jagd aber auch die Bedeutung der Jäger beim Monitoring über Wolf, Biber und Rotwild.

 

Minister Hauk: „Im Wildtierbericht wird auch das Spannungsfeld mit anderen gesellschaftlichen Strömungen deutlich. Er ist damit auch eine Plattform, die die Jagd und die Leistungen der Jägerschaft für die Wildtiere klar positioniert“, so der Minister. Es sei unstrittig, dass in unserer modernen Kulturlandschaft grundsätzlich alle Wildtierarten eines Managements bedürften. Die Jägerschaft habe das Wissen und das Können, diese Aufgabe flächendeckend und verantwortungsvoll im Sinne von Mensch, Tier und Natur zu übernehmen.

 

Andere Themen des Nachmittags waren, dass DJV Präsident Hartwig Fischer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für weitere vier Jahre kandidiert und ein neues Liederbuch für Jäger wurde vorgestellt.

 

Für die sechs Delegierten unserer KJV war es ein interessanter und ereignisreicher Tag.

Bedauerlich nur, dass der neue KJM Michael Stütz krankheitsbedingt nicht in Sigmaringen dabei sein konnte.

 

 

 

Erstellt am 06.04.2019
Zurück zur Übersicht