„24.500 Schusswaffen sind als gestohlen gemeldet“

Der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler bringt Licht ins Dunkle.

Pressemitteilung des Verbands Deutscher Büchsenmacher und Waffenhändler

Erstellt am 28.03.2018

„24.500 Schusswaffen sind als gestohlen gemeldet“ - diese Nachricht konnte in der vergangenen Woche zahlreich in den Medien vernommen werden.

 

Dass diese hohe Anzahl nicht binnen Jahresfrist sondern innerhalb von über 40 Jahren entstand, wurde jedoch nicht erklärt.

 

Die Pressemittteilung

Erstellt am 28.03.2018
Zurück zur Übersicht