Jungjäger bei der Mönchshaujagd

am Freitag, 22.November 2019

Erstellt am 24.11.2019

Seit Jahren hat die Mönchshaujagd bei der Jungjägerausbildung der KJV Heidenheim unter dem Punkt Praxis ihren festen Platz. Die angehenden Jungjäger des Kurses 2019/2020 konnten deshalb am Freitag, 22. November, einem feucht- kalten, nebelig-trüben Spätherbsttag, an dieser Drückjagd teilnehmen und zwar als Treiber. Für viele war es die erste Begegnung mit der Jagd in dieser Form, mit Hundsgebell und Schussknall und zum Schluss auch Hörnerklang.

Insgesamt waren bei der Jagd 70 Schützen dabei. 15 Treiber und die stattliche Zahl von 80 Hunden brachten das Wild in Bewegung. Auf der Strecke lagen dann 13 Sauen, 40 Rehge und 3 Füchse.

Versorgt wurde das erlegte Wild im Wald von "Profis", die schnell und gekonnt den Jungjägern das Aufbrechen demonstrierten. Ältere Jäger , die dabei waren, erklärten und beantworteten anstehende Fragen.

Während der Mittagspause wurde das wärmende Feuer am Rastplatz an diesem Tag besonders gerne angenommen.

 

Sicher war es für unsere Kursteilnehmer wieder ein durchaus interessanter, wenn auch teilweise sehr anstrengender, Tag im Wald.

Erstellt am 24.11.2019
Zurück zur Übersicht